Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Der märchenhafte Adventskalender

Der märchenhafte Adventskalender

Jeden Tag ein neues Türchen
mit den schönsten Märchen
und vielen tollen Überraschungen.
 

Du befindest dich hier:Infopage>Kinderrechte

Kinder haben Rechte- DU AUCH!

Und die darf Dir niemand wegnehmen. Das haben die Länder der Welt schon vor vielen Jahren festgeschrieben. Hier geben wir einen kleinen Überblick darüber.

Das Buch und die CD kannst Du in jedem Buchgeschäft bestellen. Und Deine Eltern sollten auch mal einen Blick hineinwerfen! Echte Kinderrechte Buch und CD

 

Im Projekt "Echte Kinderrechte" haben die Kinder der Bethanien - Kinderdörfer sich Gedanken gemacht, welche Rechte für sie wichtig sind.

Sie haben einiges anders ausgedrückt als die Politiker, aber herausgekommen ist dabei eigentlich genau das gleiche.

Hier ein kleiner Überblick. Auf der Seite EchteKinderRechte.de kannst Du noch viel mehr darüber erfahren.

 

 

Das Recht auf Rechte:

Das Recht auf Rechte

Bei uns in Deutschland hat jeder Mensch Rechte. Die Kinder brauchen ganz besondere Rechte.  Dafür müssen die Politiker sorgen. Dafür müssen alle Menschen sorgen – auf der ganzen Welt!

Promi- Kommentar:Klaus J. Behrendt & Dietmar Bär

 Das Recht auf ein Zuhause:

Das Recht auf ein Zuhause

Zuhause ist ein Ort, wo du dich wohl fühlst, dich jemand beschützt und jemand dafür sorgt, dass du zur Schule gehst, dass du Hilfe bekommst, dass du satt wirst, gemütlich schlafen kannst, saubere Kleidung hast. Hier findest du Menschen vor, die für dich da sind.

Promi- Kommentar:Marc Bator

 Das Recht auf gewaltfreie Erziehung:

Das Recht auf gewaltfreie Erziehung

Dies ist ein sehr wichtiges Recht! Der Staat und alle Menschen müssen dafür sorgen, dass du in der Schule und Zuhause so erzogen wirst, dass dich keiner schlägt, klein macht oder Dinge von dir verlangt, die dir schaden. Dazu gehört auch, dass dich niemand sexuell belästigen darf.

Promi- Kommentar:Henri Maske

 Das Recht auf Fürsorge:

Das Recht auf Fürsorge

Du hast das Recht, dass sich jemand um dich kümmert und dafür sorgt, dass du alles bekommst, was du brauchst um gesund und glücklich zu leben. Für dich sorgen heißt:
Dir gutes Essen geben, bei Krankheit mit dir zum Arzt gehen, dich zuhause pflegen, sich mit dir um deine Hausaufgaben kümmern, für die Einhaltung der Regeln sorgen und danach schauen, dass du oft lachen kannst.

Promi- Kommentar:Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

 

 Das Recht auf Ernährung:

Das Recht auf Ernährung

Dass jedes Kind satt wird scheint eigentlich selbstverständlich. Doch leider ist das auch bei uns in Deutschland nicht so. In anderen Ländern erst recht nicht, z.B. in Afrika, Lateinamerika oder Indien. Dabei hat jedes Kind ein Recht darauf, dass es Essen bekommt, denn sonst kann es nicht gesund bleiben, nicht lernen, nicht groß werden.

Promi- Kommentar:Horst Lichter

 Das Recht auf Bildung:

Das Recht auf Bildung

Auch wenn Schule nicht immer Spaß macht, es wäre schlimm, wenn es sie nicht gäbe. Denn ohne lesen, schreiben und rechnen zu können hat man später, wenn man groß ist, viele Nachteile. Lernen kann man nicht nur in der Schule:
Du lernst auch von anderen Menschen oder aus Büchern. Dadurch kannst du die Welt viel besser verstehen, und es macht Spaß ein Teil davon zu sein.

Promi- Kommentar:Ralph Caspers & Shary Reeves

 Das Recht auf Aufmerksamkeit und Interesse:

Das Recht auf Aufmerksamkeit und Interesse

Du bist wichtig, und du bist ein wertvoller Mensch. Du hast das Recht, dass dir zugehört wird und man dich ernst nimmt. Auch dass jemand für dich da ist, wenn du etwas loswerden willst, traurig bist oder Lust zum Spielen hast. Erwachsene sind manchmal so furchtbar beschäftigt und vergessen häufig, dass du auch etwas zu sagen hast.

Promi- Kommentar:Paul Maar

 Das Recht auf Träume:

Das Recht auf Träume

Damit du dir vorstellen kannst, was einmal werden soll, kannst du träumen und dir viele Sachen vorstellen. Der Traum ist immer der Anfang von dem, was Wirklichkeit wird. Du kannst dir vorstellen, was du einmal werden willst oder wie du dir dein Traumhaus wünschst. Du kannst auch davon träumen wie es ist, wenn du berühmt wärst oder deine Familie anders wäre. Manchmal werden diese Träume wahr: Weil man weiß, was man will und wie es geht.

Promi- Kommentar:Janosch

 Das Recht auf Religiosität:

Das Recht auf Religiosität:

Wer an Gott glaubt, der weiß, dass er oder sie nicht alleine ist – egal was passiert und wo er oder sie ist. Das macht froh und dann fühlt man sich nie einsam. Und jedes Kind hat das Recht, an einen Gott zu glauben und sich darüber zu informieren. Auch darf es sich Bilder vom Himmel machen, so wie es will. Und kein Erwachsener darf sagen: „Das stimmt nicht“.

Promi- Kommentar:Erzbischof Dr. Robert Zollitsch

 Das Recht auf Tiere:

Das Recht auf Tiere

Bei diesem Recht werden viele Erwachsene bestimmt sagen: „Das geht gar nicht! Ein Tier muss versorgt werden und Kinder können das nicht so gut oder es geht in der Wohnung nicht.“
Die Kinder aus den Kinderdörfern fanden aber, dass alle Kinder ein Recht darauf haben, ein Tier zu haben oder einem Tier nahe zu sein, wenn man das will. Weil es Spaß macht und schön ist und weil Tiere manchmal viel besser zuhören als Erwachsene. Sie halten immer zu einem.

Promi- Kommentar:Heidi Klum

Das Recht auf Persönlichkeit und Mitbestimmung:

Das Recht auf Persönlichkeit und Mitbestimmung

Das hört sich schwierig an, ist aber einfach. Jede und jeder von euch ist eine ganz besondere Person, die etwas zu sagen hat und das Recht hat genau so zu werden, wie sie wird. Keiner darf dir sagen „Du musst aber so sein wie ich!“ oder „Du musst immer den Mund halten!“. Kein Mensch ist wie ein anderer und jeder hat etwas zu sagen. Jeder ist ein Teil der Familie, ein Teil von Europa, ein Teil dieser Welt.

Promi- Kommentar:Bundesministerin Ursula von der Leyen

Dies sind die Kinderrechte, so wie sie seit mehr als 30 Jahren von der UNO (Das ist die Organisation aller Staaten der Welt) festgeschrieben sind
1. Kein Kind darf benachteiligt werden.
2. Kinder haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden.
3. Kinder haben das Recht, bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen, was sie denken.
4. Kinder haben das Recht, sich alle Informationen zu beschaffen, die sie brauchen, und ihre eigene Meinung zu verbreiten.
5. Kinder haben das Recht zu lernen und eine Ausbildung zu machen, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht.
6. Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein.
7. Kinder haben das Recht, im Krieg und auf der Flucht besonders geschützt zu werden.
8. Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung.
9. Kinder haben das Recht, gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden.
10. Behinderte Kinder haben das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung, damit sie aktiv am Leben teilnehmen können.

Die Kinderrechte als PDF zum Herunterladen

Kinderrechte gehören zu den

Menschenrechten,

so wie zum Beispiel auch das Recht auf Leben. Hier zeigen wir dir ein Video, in dem die Menschenrechte genau erklärt werden.

WissensWerte: MenschenrechteWissensWerte: Menschenrechte

Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.